an die schreiberlinge : 50 alte Wörter …

Prosa

… zum Einsatz empfohlen: Prosa

Warum überhaupt alte Wörter einsetzen, die nicht mehr zum Sprachgebrauch gehören? Um sich abzusetzen, um etwas Besonderes, etwas nicht Alltägliches zu machen, um die Leser zu überraschen. Diese Begriffe sind sprachliche Farbtupfer, die an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt als Würze funktionieren. So machst du deine Texte reicher.

Liste alter Wörter, die nicht mehr im Gebrauch sind

Frischauf zur wohllöblichen Liste weidlich vergessener Worte der deutschen Sprache. Diese Liste zusammenzustellen war schwierig, eben weil es so viele Wörter gibt, die in Frage kommen. Vor dir liegt deshalb nur eine klitzekleine Auswahl aus dem Fundus gefährdeter oder schon untergegangener Wörter.

Autor: Lenny Löwenstern

  1. affrontieren – jemanden herausfordern, angreifen
  2. allda – ebenda, dort
  3. allenthalben – überall
  4. allgemach – im Laufe der Zeit, nach und nach
  5. angängig – möglich, erlaubt, zulässig
  6. Anfurt – Hafen
  7. anheischig (sich anheischig machen) – sich erbieten, sich verpflichten
  8. anverwandeln – übernehmen, annehmen
  9. Begebnis – Begebenheit
  10. bloß­fü­ßig – barfüßig
  11. Buttervogel – gemeint ist der Schmetterling
  12. da­selbst –  an dieser Stelle, an diesem Ort, da, dort
  13. dei­net­hal­ben – deinetwegen
  14. derohalben – deshalb
  15. dort­selbst – an dem bereits genannten Ort, ebendort
  16. ehrenfest – ehrenwert, ehrbar, achtbar
  17. Eidam – Schwiegersohn
  18. Ehrsamkeit – Ehrbarkeit, Achtsamkeit
  19. entraten – auf etwas verzichten, ohne etwas auskommen
  20. erheischen – erfordern, nötig haben, verlangen
  21. Fährde – Gefahr
  22. fatigant – ermüdend, lästig, langweilig
  23. forthin – von nun an immer
  24. frappieren – jemanden überraschen
  25. frischauf! – Auf geht’s!
  26. fürbass – weiter voran, vorwärts
  27. fürwahr – in der Tat, wirklich, wahrlich
  28. fürderhin – in Zukunft, zukünftig
  29. Galanterie – Höflichkeit, Zuvorkommenheit
  30. Geheimkünstler – Magier
  31. gewisslich – ganz sicher
  32. gleisnerisch – heuchlerisch, bigott
  33. glimmrig – leicht glänzend, schimmernd
  34. großjährig – Erwachsen
  35. Hagestolz – älterer männlicher Single, Jungegeselle
  36. halbschlächtig – nicht eindeutig, schwankend
  37. Händel – Streit
  38. Hanswurstiade – Possenspiel, Gaukelspiel
  39. Helfant – Elefant
  40. herz­in­nig­lich – innig
  41. hinfort – künftig, weiterhin, zukünftig
  42. höchlich – in hohem Maße, sehr
  43. hoch(wohl)löblich – ehrenhaft
  44. hof­män­nisch – höfisch
  45. holdselig – anmutig, liebreizend, von engelhaft zarter Schönheit
  46. honett – rechtschaffen, ehrenhaft und anständig
  47. honorabel – ehrenvoll, ehrbar
  48. jüngst­hin – kürzlich, letztens
  49. Kämpe – Krieger, Streiter
  50. knastern – murren

noch mehr gibt es unter: https://sternenvogelreisen.de/altertuemliche-alte-woerter-der-deutschen-sprache-wortliste/

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s