FEURIGES PLÄDOYER FÜR DIE LINDE

Die Linde – der Baum der heilenden Liebe

kurzes Video von Wolf-Dieter Storl: Kulturanthropologe und Ethnobotaniker

Website: https://www.storl.de/

Gesundheit

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

8 Kommentare zu „FEURIGES PLÄDOYER FÜR DIE LINDE

      1. Ich liebe den Duft der Linde im Sommer und kannte auch einiges von dem, was in dem Video angesprochen wird (Dorflinde, wo gefeiert wurde, Marienbaum etc). Das Bedürfnis kam witzigerweise durch einen Edelkastanienhonig, den ich geschenkt bekommen hatte ‚ und dessen Duft mich so an die Linde im Sommer erinnerte, dass ich dann unbedingt den Tee wollte…

        Gefällt 2 Personen

  1. Der herrliche Duft, wenn sie blühen und die vielen summenden Bienen, das ist schon ein Erlebnis und immer auch eine Kindheitserinnerung. Großmutter sammelte die Blüten und wenn wir im Winter mal krank waren gab’s Lindenblütentee zum Schwitzen im warmen Bett… Heute hole ich mir die Blüten lieber in der Apotheke, weil die Lindenbäume hier meist an viel befahrenen Straßen stehen.

    Gefällt 2 Personen

  2. In der Straße vor meinem Elterhaus standen viele Lindenbäume… beim dem Videos kam mir sofort wieder der angenehme Duft und das fröhliche Summen der Bienen in den Sinn…

    Danke für die schöne Erinnerung, liebe Elli… 🙏

    Herzliche Grüße an dich – auch von unserem guten altem Kirschbaum im Garten –

    Elke

    Gefällt 3 Personen

    1. Guten Mittag Elke, das ist so schön, von einigen „Frauen“ hier die Rückmeldung hinsichtlich Kindheits/Jugenderinnerung Linde zu erhalten. Und bei allen ging es auch über die Sinne, der Duft und sonstigen Erinnerungen, die sich eingeprägt haben. Ooh, bitte umarme den Kirschbaum für mich und sag ihm liebe Grüße von einem Menschenkind, das die Natur und auch ihn sehr liebt ! 🙂 Herzliche Grüße, Elli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s