Die Grüne Kristallwelt der Brunnen – Waiblingen

Fotografie

Lyrik

Der Brunnen

Springt ein Brunnen aus der Erde,
Spiegelt Himmelblau und Nacht,
Und damit er selig werde,
Lauscht er, wie er rauscht, erwacht.

Mit Entzücken und Erschrecken
Sieht er aller Lust und Qual
leichten Schein in seinem Becken
Und sich selbst mit seinem Strahl.

Aber ewig fließt vom Munde
Ihm sein Klang und flüchtiges Bild,
Weil die Flut in seinem Grunde
Aus den, ewigen Brunnen quillt.

Emanuel von Bodman

Zum Vergrößern bitte Doppelklicken !

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s