Raben(Krähe)

Rabe behütet in Cannstatt, hoch oben auf dem Baum, das Nest mit Jungen. Meine Anwesenheit und Aufnahmen stören ihn nicht.

Rosensteinpark: Geht es ihm gut ? Ich fotografiere aus der Nähe, er fliegt nicht weg.

Schnell flüchtet er unter die Bank als ich näher komme und ihn fotografieren möchte.

Rabenvögel: Vorurteile und Fakten

Die Position des NABU

Rabenvögel sind gesellige, sozial lebende Singvögel mit bemerkenswerten Fähigkeiten. Sie sind stimmbegabt und vermögen mehr zu bieten als krächzende Lautäußerungen Sie haben einen natürlichen „Vermehrungsstopp“,, ernähren sich sehr abwechslungsreich und helfen dem Wald und der Landwirtschaft. Dennoch sind sie oft wenig beliebt: Die krächzenden Rufe sind lästig und klingen nicht sehr attraktiv. Rabenvögel treten oft scharenweise auf und scheinen sich ungehemmt zu vermehren. Vor allem Elstern ernähren sich im Sommer unter anderem auch von Eiern und Jungvögeln anderer Arten, indem sie deren Nester plündern. Trotzdem sind die landläufigen Vorurteile gegenüber den Rabenvögeln ungerechtfertigt, wie wissenschaftliche Untersuchungen eindrucksvoll belegen.

Bestandsentwicklung der Rabenvögel

Die immer wieder behaupteten oder befürchteten Übervermehrungen von Rabenvögeln finden nachweislich nicht statt. Rabenvögel weisen in vielen Untersuchungen stabile Bestände auf, die keineswegs „in den Himmel wachsen“. Dies können sie auch nicht, denn jeder Lebensraum kann nur einer begrenzten Zahl an Rabenvögeln Quartiere, Brutplätze und Nahrung bieten.

Rabenvögel ernähren sich überwiegend von Sämereien und Kleingetier. Wenn zur Brutzeit Eier und Jungvögel erreichbar sind, nehmen sie auch diese Nahrungsquelle wahr. Allerdings machen sie nur einen geringen Anteil im breiten Nahrungsspektrum aus. Eine Handvoll Eier oder Jungvögel sind außerdem nicht besonders nahrhaft. Trotz allem rotten Rabenvögel keine anderen Vogelarten aus!

Wenn deren Bestände abnehmen, liegt das an Veränderungen des Lebensraumes. Viele Nester in Gärten und Anlagen werden zudem von Eichhörnchen, Mardern und Katzen geplündert. Hauptsächlich fallen häufige, weitverbreitete und nicht gefährdete Singvögel wie Drosseln, Finken und Tauben den Rabenvögeln zum Opfer. Diese Arten haben eine hohe Nachwuchsrate, die natürliche Fressverluste einplant und ausgleicht. Eine verlorene Brut kann außerdem durch ein Nachgelege ersetzt werden. Bei Sommerbrutvögeln ließ sich keine generelle Abnahme durch Rabenvögel feststellen. Katzen oder Marder erbeuten hingegen oftmals die Altvögel.

mehr unter https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/artenschutz/rabenvoegel/00520.html

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s