Perle des Tages – Lebenslust – 19.05.21

Prosa

Lebenslust

Alte Erde, wie bist du so jung, ach so jung! —
Noch rauschen und strömen die Quellen,
Es blauet und schimmert und woget der See;
Ein Falke sich schwinget in schwindelnde Höh,
Es spielen die Strahlen die hellen.
Es duften die Blumen, es säuselt im Ried —
O  Erde, dir schalle mein Singen mein Lied:
wie bist du so jung, ach so jung!

Alte Erde, wie bist du so jung, ach so jung!
Stets jauchzende Stimmen im Winde, —
Mit lachenden Augen und wallendem Haar
Sich drehet im Reigen die blühende Schaar
Im Schatten der duftenden Linde.
Es locket die Lippe, die Wange sie glüht!
O Erde, dir schalle mein Singen, mein Lied:
Wie bist du so jung, ach so jung!

Alte Erde, wie bist du so jung, ach so jung!
Noch immerfort keimende Triebe. —
Und selbst in dem Herzen, verödet so lang,
Da tönt wie erwachender Lerchengesang
Das schluchzende Stammeln der Liebe.
Das Leben, es bleibet, — die Zeit nur entflieht.
Drum, Erde, dir schalle mein Singen, mein Lied;
Wie bist du so jung, ach so jung!

Marie Itzerott

Bildquelle: Pinterest

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s