Die Stille der Nacht …

Die Stille der Nacht
senkt sich wie ein dunkles Tuch
über meinen unruhigen Geist und Körper.
Angeregt und aufgepuscht
durch die Wärme des Tages
und der Geräuschkulisse
des bespielten Hofs,
die von außen
in mein Terrain eindringt,
kühlt der nun frische Wind
nicht nur meinen durchwärmten Laib.

Meine Gedanken werden langsamer und klarer,
meine Fähigkeit den Inhalt des Buches aufzunehmen,
das ich versuche zu lesen,
nimmt zu, wird geschärft.
Und verwandelt ein oberflächliches Darüberhuschen
in ein konzentriertes Aufnehmen des Inhalts,
welches das Buch mir anbietet.

Staunend erkenne ich,
immer wieder auf's Neue,
daß die Inhalte der wahrhaftig tiefsinnigen Bücher,
fast identische Kernaussagen beherbergen.

Und so wechsle ich
von dem Schwerpunkt des Tages,
das Kulinarische in vollen Zügen,
ohne schlechtes Gewissen
und mit dem Einverständnis meine Körpers
zu geniessen,
zu einem Einlassen
in die feinstoffliche Welt,
jenseits der fünf Sinne.

Die Schwärze der Nacht umfängt mich
und senkt meinen Gedankenstrom weiter ab.
Bereitet mich auf den Schlaf vor
auf ein Abtauchen in die Traumwelt.

Auf ein Fühlen,
das außerhalb der körperlichen Wahrnehmung liegt.

Die Energie umflutet mich sirrend,
hörbar auf eine andere Weise,
steigt auf und ab in mir,
lenkt meine Wahrnehmung
auf die feinstofflichen Körper,
die mich umgeben und durchdringen.

Das Licht meiner Kerze flackert,
vom Wind bewegt,
auf und ab.
Und spiegelt sich auf dem Papier nieder,
das ich beschreibe.

In rasantem Tempo steigen die Worte in mir auf.
Ich komme kaum nach
sie niederzuschreiben.

Stammen sie überhaupt von mir ?
Flüstert sie mir jemand ein ?

© Elli (Elke Strohmaier) + Bild

Prosa

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Ein Kommentar zu „Die Stille der Nacht …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s