Ursprüngliche Bedeutung von: Gut – böse – schlecht

GUT – BÖSE – SCHLECHT


Ich bin den Ursprüngen dieser Worte gefolgt und war wieder einmal erstaunt, was sie im Althochdeutschen bedeuteten.


Gut stammt von althochdeutschen Wort guat ab und bedeutete „in ein Gefüge passend“. Das spricht doch Bände, oder? Hat nicht das Geringste mehr mit dem zu tun, was die Kirche daraus machte.


Böse stammt vom althochdeutschen bōsi und bedeutete soviel wie aufgeblasen, oder geschwollen. Etwas aufgeblasenes passt natürlich nicht mehr ins Gefüge.


schlecht: althochdeutsch sleht, ursprünglich = glatt; eben, zu schleichen in der Bedeutung „leise gleitend gehen“; Bedeutungswandel über die spätmittelhochdeutsche Bedeutung „einfach, schlicht“


Ein sehr gutes Beispiel, wie unsere Sprache verändert wurde!

Quelle: Christa Jasinski

https://t.me/Christajasinski/93

*

Bildquelle: ddzphoto auf Pixabay

*

Prosa

Kultur der Hinterfragung

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s