Das Manifest der neuen Erde – 1. Gesundheit alles Lebens (3)

1i.) Unsere „Krankenhäuser“ werden in ganzheitliche „Heilungs-Räume“ umgestaltet

Das neue Heilungs-Konzept und der Bau der entsprechenden Räume wird mit dem Wissen und Erfahrungsschatz von Medizinern, Heilpraktikern, Energetikern, Ernährungswissenschaftlern, Physiologen, Biologen, Psychologen, spirituellen Lehrern, Geomanten, Feng-Shui-Spezialisten etc. ausgearbeitet und umgesetzt.

Mit wenig Aufwand werden aktuelle Krankenhäuser und Intensivstationen vorab mit Pflanzen, Therapietieren, Naturdüften, natürlichen Lichtfrequenzen, Bildern von Pflanzen und Natur heilfreundlicher gestaltet.

Die neuen Heilungsräume werden von heilenden Wäldern mit speziellen Waldtherapie-Pfaden nach dem Vorbild des japanischen Shinrin-Yoku (Link folgt) mit Achtsamkeitspfaden, Bächen und Wasserflächen umgeben. Tiere und Pflanzen sind Therapiehelfer.

Spezielle, den Heilungsräumen angeschlossene Landwirtschaftsbetriebe bieten Therapiemöglichkeiten für z.B. Drogenabhängige oder andere Suchtgefährdete Menschen an, (dazu zählen auch Digitale Detox Therapien) und gleichzeitig wird dort gesunde biologische Nahrung für die Heilungsräume angebaut.

Im Konzept der Heilung werden folgende Prinzipien anerkannt:

1. Der Mensch ist ein spirituelles geistig sehr hochentwickeltes Wesen, das nicht an seiner Hautoberfläche endet. Er ist ein mehrdimensionales Wesen mit mehreren „Körper- Ebenen (u.a. physischer Körper, mentaler Körper, emotionaler Körper, Energie-Körper, kausaler Körper)
die alle miteinander verbunden sind und interagieren.
2. Der Mensch ist ein auf allen Ebenen verbundener Teil des Ökosystems Erde, eines lebendigen Organismus.
3. Die 5 biologischen Naturgesetze.
4.) Alle Lebewesen verfügen über ausgezeichnete Selbstheilungskräfte und ein Immunsystem, die es primär und auf allen Ebenen zu unterstützen gilt, um Krankheiten vorzubeugen und zu heilen.
5.) Jede Krankheit hat eine Botschaft. Von nun an fokussiert sich die Medizin nicht mehr auf die Symptome, sondern auf die Ursachenerkennung und die Vorbeugung der Krankheit.

In den neuen Heilungsräumen werden ganzheitliche Therapiemethoden angewandt, die auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen eingehen.
Heilmethoden, die die Menschen seit Jahrhunderten dabei unterstützt haben, durch die Kraft der Natur und des Geistes zu heilen (wie zum Beispiel Homöopathie, TCM oder Anthroposophische Medizin), sowie „neue“, gut erprobte und bereits erfolgreich angewandte Heilmethoden, die auf Quanten/Frequenzen/Energie/Information basieren, werden voll anerkannt, angewandt und gelehrt.

Natürliche und lokal gewachsene und produzierte Heilmittel werden bevorzugt, da diese im Vergleich zu den Produkten der Pharmaindustrie kaum Nebenwirkungen haben, vom menschlichen Organismus besser assimiliert werden und dabei auch die lokalen Produzenten fördern.

Die Ärzte weisen ehrlich, unaufgefordert, klar und transparent auf die Nebenwirkungen der Medikamente hin, die sie verschreiben.

1j.) Die Geburt von Menschen, aber auch Tieren, wird als ein heiliges Ritual geachtet

Frauen erhalten freien Zugang zu Geburtsvorbereitungskursen, die von erfahrenen und ganzheitlich denkenden und fühlenden Hebammen und Doulas (Geburtshelferinnen) entwickelt werden.
Ebenso werden Geburtshäuser und Hausgeburten gefördert. Frauen entscheiden selber, wie und wo sie gebären möchten. Natürliche Geburten werden gefördert und invasive Eingriffe nach Möglichkeit vermieden.

Jedes Kind wird auf liebevolle, sanfte und achtsame Weise in Würde in die Welt begleitet.

Um das Liebesband zwischen Mutter und Kind zu stärken, wird ihm von Anfang an Sicherheit und Geborgenheit vermittelt und das Baby mit den besten Nährstoffen der natürlichen Muttermilch versorgt. Frauen werden optimal dabei unterstützt, ihre Babys zu stillen.

„Mit Ehrfurcht erwarten,
mit Liebe erziehen und in Freiheit entlassen“
Rudolf Steiner

1k.) „Wenn wir die Angst vor dem Tod verlieren – uns selbst als unendliches und unsterbliches Wesen erkennen – dann verlieren wir auch die Angst vor dem Leben“

Gemeinsam mit Sterbebegleitern aller Religionen entstehen Kurse, die es Menschen ermöglichen, einen angstfreien und würdevollen Zugang zum Thema „Tod“ zu entwickeln und auch zu lernen, frei zu trauern.

Auch dürfen Angehörige den Körper ihres geliebten Menschen ein paar Tage zu Hause oder in einem sakralen Raum aufgebahrt lassen, damit sich die Seele langsam und sanft lösen kann und die Angehörigen genügend Zeit haben, um einen gebührenden Abschied von ihren Liebsten nehmen zu können.

Särge, deren Inhalt und Urnen müssen rückstandsfrei kompostierbar sein.
Unter Berücksichtigung der Werte verschiedener Kulturen und Religionen sind Verbrennungen aus Grundwasser-hygienischen Gründen vorzuziehen.
Die Angehörigen sollen frei entscheiden dürfen, wo sie die Asche ausstreuen möchten.
Auch „Waldbestattungen“ erfreuen sich steigender Beliebtheit.

 
1l.) Der technische Fortschritt dient dem Leben, und nicht umgekehrt

Jede Form von künstlich angewandter Technologie zur Beeinflussung von lebenden Organismen oder der gesamten Erde, wie kabelfreie Telekommunikationstechniken ohne Unbedenklichkeitsprüfung (insbesondere 5G), künstliche Intelligenz (KI), Mikrochips (RFID, Digitale ID), IoT (Internet of Things), Smartmeter, Videoüberwachungssysteme, Bewusstseins-kontrollierende-Technologien (z.B.HAARP), künstliche Wetterveränderung (Geo-Engineering) wird abgeschaltet und rückgebaut!

Künstliche Intelligenz (KI) wird nur mehr dort eingesetzt, wo sie lebensförderlich ist. Auf keinen Fall aber zur Überwachung und Kontrolle von Menschen.

Wir sind uns bewusst, dass alle Lebewesen der Erde untrennbar mit den natürlichen terrestrischen und kosmischen elektromagnetischen Feldern verbunden sind und nur wahrhaftig gesunden können, wenn wir uns mit diesen Zyklen und Frequenzen der Erde und des Kosmos ungestört in Resonanz befinden.“

Die Erforschung und der sofortige Einsatz von für Menschen, Tiere und Pflanzen unschädlichen Telekommunikations-Technologien hat höchste Priorität.

Solange die Heilfrequenzen noch nicht angewandt werden können, werden Computer in Innenräumen über (Glasfaser-) Kabel an das Internet angebunden.
Sobald Gebäude verkabelt sind, sinkt der Bedarf an drahtloser Kommunikation, und überdimensionierte Außenantennen können ihre Strahlungsleistung reduzieren.
Gut erforschte und Langzeit-getestete Heilfrequenzen werden in Zukunft zur Regeneration eingesetzt.

In jedem Land gibt es ab sofort strahlungsfreie Gebiete, in denen sich kranke und strahlungssensible Menschen niederlassen oder erholen können.


1m.) Lichtfrequenzen, die dem menschlichen Immunsystem dienen

Es gibt in Zukunft nur mehr Leuchtmittel, die unschädlich für alle Lebewesen sind und die bei der Produktion, während ihrer Anwendung und beim Recycling die Umwelt nicht belasten.

Um Lichtverschmutzung zu vermeiden, werden nachts alle externen unnatürlichen Lichtquellen um mindestens 40 Prozent reduziert und Straßenbeleuchtungen himmelwärts abgeschirmt.

Strände, an denen Tiere ihre Eier ablegen, werden nicht mehr künstlich beleuchtet, damit frisch geschlüpfte Tierbabys nicht in ihrem natürlichen Verhalten gestört werden.

1n.) Die „Gesundheit“ des Weltraums ist essentiell für unser Leben. Der Himmel als intergraler Bestandteil allen Lebens muss geschützt werden

Satelliten oder andere technische Geräte, die die natürlichen kosmischen Frequenzen stören, die das gesunde Leben auf der Erde ermöglichen, werden ab sofort abgebaut.
Bei zukünftigen Aktivitäten muss die Rückführung von Weltraummüll zur Erde berücksichtigt werden.


1o.) 13-Monde-Kalender

Sobald wir Menschen uns wieder besser mit den natürlichen Zyklen der Erde und des Kosmos auskennen, werden wir uns wahrscheinlich gemeinsam für einen 13-Monde-Kalender entscheiden, der mit den natürlichen Rhythmen und Zyklen der Erde im Einklang ist.

*

Video: Das Manifest der neuen Erde: https://www.youtube.com/watch?v=yqR

Schriftliche Quelle: https://thenewearthmanifesto.com/gesundheit-von-mensch-natur/

u.a. von und mit Catharina Roland: https://www.awake2paradise.com/catharinaroland

*

Vision

Der Mensch als Schöpferwesen

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

3 Kommentare zu „Das Manifest der neuen Erde – 1. Gesundheit alles Lebens (3)

  1. Gefällt mir sehr! Ich hatte auch schon überlegt, gerade zu der möglichen Umgestaltung der Krankenhäuser in Heilungshäuser einen Beitrag zu schreiben. Und ich hätte inhaltlich ziemlich dasselbe gesagt … 😃. Das Wissen, wie es menschenfreundlich geht, ist da … . Die Umsetzung wird (hoffentlich) bald folgen … . 💕💝

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Maren, na das ist ja mal wieder „Synchronizität“ ! 😉 Ich finde das Manifest, in der Zeit jetzt, sehr sehr wichtig. Um in diese Vorstellung der Vision zu gehen und diese eventuell noch individuell zu erweitern … in dem Video dazu, finde ich die Stimme von Catharina Roland sehr angenehm. Ich höre ihr gerne zu und nehme den Inhalt auf ! Herzensgruß, Elli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s