Das Manifest der neuen Erde – 2. Potentialentfaltung (3)

2f.) Altersheime verwandeln sich in Lebens-Häuser, die voll in die Gemeinschaft integriert sind.

Älter werden wird ab nun nicht mehr mit Gebrechlichkeit und Senilität, sondern mit Reife und Weisheit assoziiert. Alternde Menschen sollen soweit wie möglich in der Familie und in Gemeinschaft ihrer Lebensmenschen bleiben und dort – falls nötig – durch gut ausgebildete PflegerInnen unterstützt werden.
Für pflegende Angehörige werden Kurse angeboten, die ihnen Fähigkeiten vermitteln, um ihre Verwandten sowohl auf physischer Ebene (zum Beispiel bei der Regeneration des Bewegungsapparates) oder auch auf der geistig-spirituellen Ebene zu unterstützen.

In den künftigen „Lebens-Häusern“ wird in Gemeinschaft gesundes Essen gekocht und zusammen im Garten gearbeitet.

Kindergärten und Schulen, aber auch Tierparks, sind – wenn immer möglich – diesen Lebens-Häusern angeschlossen. Kinder lernen zum Beispiel mit den alten Menschen lesen oder finden unter ihnen Musiklehrer*innen, Handwerker*innen, Ingenieur*innen, Feuerwehrleute, Piloten*innen oder Menschen, die ihnen von ihren interessanten Berufen erzählen und praktische Übungen mit ihnen machen.

Auch wird den älteren Menschen die Möglichkeit geboten, nachzuholen, was sie in ihren jüngeren Jahren versäumt hatten.


2g.) Menschen mit Beeinträchtigungen werden in die Gesellschaft integriert

Der Blick auf die Behinderung ändert sich: Sie wird als einzigartige „Andersartigkeit“ betrachtet, die alle Involvierten – von der Familie bis zu den Institutionen und der Gesellschaft – wertzuschätzen wissen. Menschen, die vielleicht nicht sehen, können uns lehren intensiver zu spüren oder einen Raum zu er-hören. Viele Menschen mit Behinderungen lehren uns die Stille zu erfühlen, ihre Gegenwart hilft uns, unsere eigene Präsenz wahrzunehmen. Oftmals triggern sie unsere Schatten und lehren uns über eben diese Schatten zu springen.

Therapeuten, Krankenschwestern, Ärzte und Begleiter werden darin ausgebildet, Menschen mit Handicap positiv und zukunftsorientiert zu begleiten.
Sie werden auch unterstützt, ihre  Berufung zu finden und ihre Genialität zu entdecken. 

Menschen mit Beeinträchtigungen sollen, sofern möglich, autonom leben können. Es werden angepasste Wohnungen und Wohngemeinschaften zur Verfügung gestellt, und es wird dafür gesorgt , dass sie wieder am allgemeinen Leben teilhaben können. Auch gibt es angepasste Fitnesszentren mit Spezialprogrammen, die Menschen mit Handicap dabei unterstützen, wieder zu mehr Beweglichkeit zu kommen.

Wo immer möglich, werden Adaptionen im öffentlichen Raum vorgenommen.


2h.) Neue Formen des Reisens

Die Reisenden wählen die umweltfreundlichsten Verkehrsmittel.
Es geht nicht mehr um die Geschwindigkeit der Reise, sondern um den Reichtum an
Interaktionen entlang der Strecke
.
Statt zu „konsumieren“ wird das Reisen nun zu einer Gelegenheit, andere Menschen, neue Kulturen, aufregende Landschaften oder Ökosysteme kennen zu lernen und dabei auch sich selbst zu entdecken.  

Viele Menschen reisen für humanitäre oder ökologische Zwecke – auf unserer Erde gibt es viel aufzuräumen und zu heilen.

Durch unsere Reisen wird uns so richtig bewusst, wie die Erde uns beschenkt und wie wir als Menschen ihr und allen Lebewesen dienen können. 


2i.) Menschen in den Drittweltländern werden wieder in ihre Eigenverantwortung geführt

Menschen ehemaliger „Drittweltländer“ werden dabei unterstützt wieder unabhängig von anderen Ländern oder Organisationen zu sein und sich wieder als vollkommen und würdig zu empfinden.

Armut gibt es nicht mehr. Sobald die Menschen sich ihrer selbst bewusst sind und gelernt haben, wie sie ihre eigene Nahrung anbauen- und wie sie sich untereinander organisieren können, wird Frieden auf der Welt einkehren. 

Beispielhaft – „Voix Libres“
Eines der besten Beispiele bietet die Organisation Voix Libres mit Sitz in Genf, die hauptsächlich in Bolivien, aber auch in den Philippinen und zahlreichen weiteren Ländern tätig ist. Seit über 25 Jahren wurden in Bolivien über 3 Millionen Frauen und Kindern geholfen. Die Organisation, die für ein neues Gesellschaftsmodell schlechthin steht, befreit Kinder aus den Minen und aus den Tunnels, Frauen aus den Müllbergen, und offeriert allen arbeitswilligen Frauen einen Zinslosen Micro Credit, um ihren Lebensunterhalt selber zu bestreiten. Die Kinder erhalten zu essen und zu trinken, Kleider, ein Dach über den Kopf, und die Möglichkeit, in die Schule oder auf die Universität zu gehen oder einen Job zu erlernen. Niemand wird zurückgewiesen.

Desweiteren wird allen dankbaren Begünstigsten die Kunst von Permakultur beigebracht, damit sie ihre Nahrung selber anbauen können (sogar auf 4000 Metern, in speziellen Gewächshäusern (bei 20°), wird bei Voix Libres, selbst im Winter, erfolgreich Gemüse angebaut). 20 Begünstigte werden derzeit explizit zu Anwältinnen ausgebildet, um hauptsächlich Frauen aus häuslicher Gewalt vor Gericht zu verteidigen.


Gewalttätige Männer werden wiederum von den Begünstigten zu ‚Friedensmännern‘ ausgebildet. Von 2000 derart ausgebildeten Männer fielen bis anhin nur vier in ihre alten Gewohnheiten zurück. Eines der ersten Rituale ist es, dass sie ihre Hände von allen Gräueltäten ‚rein waschen‘. 

Die Begünstigten von Voix Libres arbeiten eng mit dem Militär zusammen und bieten Konfliktlösungskurse an. 
Das Geheimnis des Erfolgs? Die Liebe und die Dankbarkeit, die von allen Menschen ausgeht, die aus den Fängen der grossen Armut und der Ausbeutung befreit wurden und ein neues Leben erhielten. Aus Opfern werden Leader. Aber auch der Vorsatz, dass jeweils 1 Begünstigter 3 weiteren Menschen aus der Not verhilft.

Es gibt kein Phänomen, das nicht mit allen Ebenen des Seins in Wechselwirkung steht.
Deshalb wird eine integrale Sicht und die Zusammenarbeit aller Wissenschaften gefördert.

So erfährt zum Beispiel das universitäre Bildungssystem für Heilberufe seinen dringenden Paradigmenwechsel: integriert werden nun auch die neuen Erkenntnisse der Quantenphysik, der Epigenetik, der Psychoneuroimmunologie und der Bewusstseinsforschung, sowie der Neuen Medizin und bewährte, bisher als „alternative Heilmethoden“ bezeichnete Techniken.

In den Landwirtschaftsausbildungen werden nur mehr nachhaltige Praktiken, die im Einklang mit allem Leben stehen, vermittelt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den faszinierenden Qualitäten von Humus, Samen und Wasser und deren wundervolles Zusammenspiel.
Die Lehrer erhalten Umschulungen.

Die neuen Universitäten sind also „Zukunftswerkstätten“, in denen Forscher, Universitätsprofessoren, Studenten und Schüler durch kollektive Intelligenz und auf Augenhöhe frische Impulse und Ideen für unser aller Zukunft entwickeln. Zum Beispiel wird die Forschung an freien Energien wieder aufgenommen. Ebenso wird an weiteren erneuerbaren Energien geforscht, welche die Umwelt nicht oder nur minimal belasten.

Wissenschaft, Forschung und Universitäten sind finanziell und inhaltlich unabhängig von politischen oder industriellen Interessen. Die verschiedenen Bereiche kooperieren aber um neue Ideen für unser aller Zukunft zu entwickeln.


Video: Das Manifest der neuen Erde: https://www.youtube.com/watch?v=yqR

Schriftliche Quelle: https://thenewearthmanifesto.com/2-potenzialentfaltung/

u.a. von und mit Catharina Roland: https://www.awake2paradise.com/catharinaroland

*

Vision

Der Mensch als Schöpferwesen

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s