Die Lügen werden mehr und mehr durchschaut …

Ich möchte mit diesem Beitrag von Traugott Ickeroth niemand zu nahe treten. Dem Anteil der Menschen denen es schwerfällt, wesentliche Dinge, die unser Leben beeinflußen, zu hinterfragen. Komatös zu sein bedeutet auch, daß wir Menschen im erheblichem Masse manipuliert werden. Und die innere Angst es einem schwer machen kann, sich trauen dahinterzuschauen.

Vermutlich gibt es auch etliche Menschen, die, wenn sie von eingreifendem Militär lesen, sich nichts Gutes darunter vorstellen können. Ihr könnt euch die Frage stellen: Dient dieses System dem Menschen ? In welche Richtung entwickelt es sich ? Dient die Pharma-Industrie der Gesundheit der Menschen ? Warum werden Behauptungen, die als „Verschwörungstheorien“ bezeichnet wurden, zeitverzögert umgesetzt ?

Gibt es gute Kräfte und Energien, auch innerhalb des Wassermannzeitalters, die der Befreiung und Freiheit der Menschen dienen ? Könnte dazu, zeitweilig, auch das Militär dazu gehören ? Müssen wir um schöpferisch tätig zu werden, in unsere Eigenverantwortung gehen und zu uns, zu dem was wir für richtig halten lernen zu stehen ? Und unsere persönlichen Hausaufgaben machen, damit wir in unsere Stärke kommen ?

Einen wunderschönen guten Morgen!

Die komatöse Masse beginnt, die Lügen mehr und mehr zu durchschauen.

Die Wut wächst, denn viele, welche sich die Spritzen geholt haben, um ihre Freiheit zurückzubekommen, sehen sich vom Regime getäuscht. Sie haben ihre Freiheit nicht zurück und sollen sich abermals spiken lassen.

Millionen Wahrheitssucher, Ärzte, Anwälte, Pflegekräfte, Internetaktivisten arbeiten rund um die Uhr, um die Lüge aufzudecken. Niemand sollte glauben, daß das alles erfolglos ist.

Das Militär kann solange nicht eingreifen, bis die meisten Menschen sich gegen das System wenden. Dann werden sie es als Segen empfinden. Denn das Militär will nicht wie Umstürzler oder Unterdrücker da stehen.

*

Quelle: https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

*

Fotoquelle: GraphicMama-team auf pixabay

*

Kultur der Hinterfragung

Der Mensch als Schöpferwesen

*

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s