Achtsamkeitsübung – Achtsam sprechen

Achtsam sprechen. Oder auch schweigen.

Wenn wir mit starken Emotionen konfrontiert sind, sprudeln die Worte zuweilen wie von selbst aus uns heraus. Wir kontern, stellen klar, verteidigen uns, belehren oder geben „unseren Senf“ dazu. 

Wenn Du heute einen Impuls zu emotionsgeladenem Sprechen spürst, dann halte inne. Gebe deine Aufmerksamkeit ein paar Atemzüge lang in deinen Körper, zum Beispiel in deine Hände. Sprich danach bewusst – falls es noch etwas zu sagen gibt. ; )

*

Quelle: Petrarca Rauhnächte-Kurs

*

Bildquelle: Tibor Janosi Mozes auf pixabay

*

Der Mensch als Schöpferwesen

Rauhnächte

Achtsamkeitsübungen

*

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s