Zwei Wölfe – Eine Cherokee Geschichte

Die Geschichte von den zwei Wölfen erzählt von den beiden Seiten, die wir alle in uns tragen. Es liegt an uns, wie bewußt wir diese wahrnehmen und wie wir damit umgehen. Wie wir uns liebevoll hinterfragen. Und immer wieder neu ausrichten, aufgrund von Erkenntnisprozessen. Unsere wachsende Liebesfähigkeit befähigt uns, die Extreme in uns zu transformieren bzw. sie in ein neutrales Gleichgewicht zu bringen. Abhängig von unserem jetzigen Bewußtseinsstand wirken wir dementsprechend nach Außen und ziehen bestimmte Menschen und Situationen an.

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee seinem Enkel von einem Kampf, der im Inneren der Menschen stattfindet.

Er sagte: „Mein Sohn, der Kampf findet zwischen zwei „Wölfen“ in uns allen statt.

Der eine ist das Böse. Er ist Zorn, Neid, Eifersucht, Kummer, Bedauern, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Schuld, Groll, Minderwertigkeit, Lügen, falscher Stolz, Überlegenheit und Ego.

Das andere ist das Gute. Es ist Freude, Frieden, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Demut, Freundlichkeit, Wohlwollen, Einfühlungsvermögen, Großzügigkeit, Wahrheit, Mitgefühl und Glaube.

Der Enkel dachte eine Minute lang darüber nach und fragte dann seinen Großvater: „Welcher Wolf gewinnt ?“

Der alte Cherokee antwortete schlicht: „Der, den du fütterst.“

Quelle: Internet

*

Bildquelle: christels auf pixabay

*

Bewusstsein

Klarheit

Prosa

Der Mensch als Schöpferwesen

*

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

5 Kommentare zu „Zwei Wölfe – Eine Cherokee Geschichte

    1. Das ist ein natürlicher und einfacher Weg, um die Kinder in das Bewußtsein der Eigenverantwortung und in die Kraft des Schöpferseins zu bringen ! 🙂 Herzlicher Gruß aus Stuttgart und auch an die See, nach der ich immer wieder Sehnsucht habe.

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu hollaholle Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s