Wie beeinflussen „Leitbilder“ die Öffentlichkeit ? – Christa Jasinski

Nachdem sich die Gedanken der Menschen immer mehr vom Elemental „Corona“ abwandten, musste ein neues Elemental her: „Ukraine“.

Nur so kann man die Gedanken der Menschen weiterhin lenken, um sie davon abzuhalten, an einer neuen Welt zu arbeiten. So folgen die Menschen seit Jahrtausenden jenen, die ihre Gedanken lenken und versklaven sich somit selber! Ein uraltes Spiel!

Was sind Elementale?
Es reicht aus, Gedankenbilder öffentlich vorzustellen, die dann andere Menschen mit ihren Gedanken und Gefühlen aufnehmen und entsprechend stärken. So arbeiten seit Jahrtausenden alle Beherrscher der Völker. Die Gedanken dieser Menschen formen Bilder, die ganzer Völker in Kriege stürzen oder auch befreien können.

Jeder Politiker arbeitet damit. Es beginnt im Kleinen, indem er sich ein Image schafft. Dieses Image muss überhaupt nichts zu tun haben mit der wahren Persönlichkeit dieses Menschen. Die Menschen, die diesen Politiker dann wählen, wählen in der Regel nicht die Persönlichkeit des Politikers, sondern das Leitbild, das er verkörpert. Alle Politiker schaffen sich solche Leitbilder.

Die absolute Meisterschaft von Polittechnologen höchsten Ranges zeigt sich in der Schaffung von Leitbildern für Staaten und ganze Völker. Gehe jeder einmal in sich und denke darüber nach, ob unsere vorherrschende Gesellschaft wirklich der Welt entspricht, in der er leben möchte. Es wird fast keinen Menschen geben, der das für sich bejahen kann. Warum leben die Menschen aber in solch einer lebensfeindlichen Welt? Weil sie Leitbildern folgen, die Menschen aufgestellt haben, die davon profitieren, dass der Mensch sich selbst versklavt.

Mehr dazu hier:

https://blog.gartenweden.de/2013/03/07/morphofeldakashachronik-und-der-mensch-als-schoepfer/

*

Quelle: Zeit des Wandels – Christa Jasinski/telegram

*

Bildquelle: pixabay

*

Prosa

Bewusstsein

wedisches Wissen

Christa Jasinksi

*

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

3 Kommentare zu „Wie beeinflussen „Leitbilder“ die Öffentlichkeit ? – Christa Jasinski

  1. Absolut und ich bin erschrocken dass jetzt wieder einmal alle in ein und dieselbe Richtung marschieren, ohne auch nur einmal etwas differenziert nachzudenken. Echt guter Beitrag, danke dir! Es freut mich immer so ungemein, dass es noch frei denkende Menschen gibt, ein paar sind es hier, das gibt mir echt viel Hoffnung! Viele liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, liebe Sarah ! Wenn ich kurz in mich gehe, erstaunt es mich gar nicht. Ich glaube sogar, daß die Sonnenstürme, die ansteigende Energie, bei den Menschen, die noch nicht bewußt leben, sie eher in die Extreme, also Polarität treibt. Und wie oft höre ich im Alltag derer noch die Worte „Du bist schuld“ … „er ist schuld“ … Und manche nutzen das vielleicht sogar für sich, um sich von Corona abzulenken. Und diese unterdrückte Wut eignet sich doch wunderbar um sie in Ausbau von Feindbilder „zu stecken“. Es wird ein Ende haben … ich weiß es ! 🙂 Aber unsere Wege (innerhalb der Gesellschaft) werden sich trennen und müssen das auch. Herzlicher Gruß, Elli

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Sarah alias Sultanine Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s