Mit Gleichgesinnten zusammen und doch total unterschiedlich ?

Im letzten Jahr habe ich viele Menschen kennengelernt, mit denen ich mich verbunden fühle. Die die mediale Wahrheit in Frage stellen. Lernen auf ihre Intuition zu hören. Alten Ballast auflösen und abwerfen. Auf der Suche sind nach ihre Talenten und Berufung und sie teils schon leben. Denen es wichtig ist, daß wir uns achtungsvoll und wertschätzend begegnen.

Und trotzdem sind wir sehr unterschiedlich und individuell, da es so viele individuelle Nuancen gibt.

Wie wir uns ernähren und was wir für gesund halten (Rohkost, TCM, vegetarisch, vegan, …)

Wie wir Spiritualität leben und in welche Richtung wir gehen (Yoga, Schamanismus, wedische Lebensweise …)

Wie sich die Welt wohl im nächsten Jahr verändern wird ? Und welche Kräfte hierbei mitwirken.

Viele dieser Vorstellungen sind geprägt von eigenen Ängsten und negativen Prägungen, oft aus der Kindheit. Die uns davon abhalten können unseren Fokus auf eine lichte, selbstbestimmte und eigenverantwortliche Zukunft zu richten. Und in die Umsetzung zu kommen. Wir sind die Schöpfer in unserem Leben. Und durch unsere innerliche Ausrichtung, unsere Gedanken, Worte und Taten gestalten wir unsere Welt.

So entstehen immer wieder Situationen, die uns fordern in unserer Ruhe und im Herzen zu bleiben.

Und den anderen so anzunehmen wie er ist. Auch wenn er eine ganz andere Vorstellung und Ausrichtung hat. In Emotionen verstrickt ist. Oder einfach nur anderer Meinung ist.

Bei uns zu bleiben. Und nicht dem Egobedürfnis nachzukommen ihn von unserer Wahrheit überzeugen zu wollen. Manchmal ist es dann auch besser, Gesagtes einfach stehen zu lassen. Nicht in eine Diskussion darüber zu gehen. Und sich auf das Gemeinsame zu besinnen.

Wir müssen nicht in allem der gleichen Meinung, der gleichen Vorstellung sein. Am besten ist es, in solch einer Situation dem anderen, mit viel Gelassenheit und Liebe, zu begegnen ! 🙂

*

Bildquelle: Jill Wellington auf pixabay

*

Prosa

Bewusstsein

Persönlichkeitsentwicklung

*

Verfasst von

Herausfordernde Ereignisse im Leben eignen sich im besonderen Maße, um sich auf den Weg zu sich selbst auf-zu-machen. So war es bei mir vor 25 Jahren. Ich möchte all das nicht mehr missen, was ich erforscht, entdeckt und gefunden habe. Und jetzt, mitten auf dem Weg, eine tiefe Verbindung zu meinem wahren Sein habe. Mich selbst spüre und energetisch ausgleichen kann. Und so immer wieder oder länger in einen tiefen Frieden komme. Einfach bin ... und gleichzeitig zur bewußten Schöpferin meines Lebens werde !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s