Mensch und Tier – Tierliebe oder Tier abhängig machen ?

Den zweiten Teil des Artikels, den Christa Jasinski als ihren wedischen Traum bezeichnet, erinnert mich an den Vers aus der Lutherbibel: Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen und die Parder bei den Böcken liegen. Ein kleiner Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben. Eine friedliche Annäherung verschiedener Arten und auch Umgang […]

Weiterlesen

Unsere Zukunft: Rückkehr zur wedischen = wissenden Zivilisation ?

Das Wort wedisch bedeutet wissend. Demnach ist eine wedische Zivilisation eine wissende Zivilisation und dem ist auch so! Um das Ganze zu erklären müssen wir sehr früh anfangen, nämlich in der Zeit in der die materielle Welt entstand. Keine Angst, ich will hier nicht Gott erklären und wie diese Materie wirklich entstand, denn das können […]

Weiterlesen

Vom Wesen der Liebe

Christa Jasinskis Gedanken zum Wesen der Liebe: Wir sprechen ständig von der Liebe. Fragt man jedoch, was die Menschen unter Liebe verstehen, dann kommen dabei völlig unterschiedliche Aussagen heraus. Viele Menschen setzen Liebe mit dem Gefühl gleich, das Liebe erzeugt. Die Liebe selber ist kein Gefühl – sie erzeugt jedoch Gefühle, wie so vieles im […]

Weiterlesen

Die Geschichte von Adam und Eva – eine andere Sichtweise

Anastasia Bücher: Band 4: Schöpfung, Autor: Wladimir Megre Kapitel 3: Dein erstes Erscheinen auf Erden Anastasia fuhr fort: «Die Erde wurde zum Kern des gesamten Universums, sein erster sichtbarer Planet. Um sie herum erschienen dann die Sterne, die Sonne und der Mond. Das unsichtbare, von schöpferischer Kraft erfüllte Licht, das von der Erde ausging, wurde […]

Weiterlesen

Anastasia: Hauptursachen für Krankheit …

Anastasia, Band 2: Die klingenden Zedern Russlands, Autor: Wladimir Megre Anastasia ist eine wedrussische Einsiedlerin aus der sibirischen Taiga. Sie lebt auf einer Waldlichtung. Wladimir besucht sie dort. Mich spricht der Inhalt der Anastasia-Bücher sehr an. In dem Band, den ich gerade lese, geht es um die Wichtigkeit der reinen Gedanken für die spirituelle Entwicklung […]

Weiterlesen

Stammeskultur – Elemente aus einem ursprünglichen Leben

Ich halte diesen jungen Mann für sehr außergewöhnlich. Wenn ich ihn reden höre, habe ich das Gefühl, er spricht auf der Basis eines älteren Menschen, der in seinem Leben viel erfahren und gelernt hat. Für mich eine alte Seele. Und er kann fesselnd und spannend erzählen. Und vieles, über das er erzählt, ist absolut stimmig […]

Weiterlesen

Lindalie – Rückschau einer Fee

Geschichten Prosa wedisch Lindalie lag inmitten des Blütenstaubs einer ihrer Lieblingsblumen und ließ sich vom Wind hin und herschaukeln. Entgegen ihres sonst fröhlichen und quirligen Naturells erlag sie heute dem Grübeln und Hadern. Sie wohnte hier mit ihren Schwestern inmitten der Natur. Das nächste Dorf lag fünf Meilen weit weg. Über Jahrhunderte hinweg lebten sie […]

Weiterlesen

Einblick in eine Zukunftsvision – 3 –

Familienlandsitze Eine Vision, die ich im Kanal „Wedischer Rundblick“ gefunden habe, in der Form einer Geschichte, von einer unbekannten Autorin. Es ist eine mögliche Variante, wedisch zu leben. z.B. auf einem Familiensitz. Vieles davon spricht mich davon ab. Und davon bekomme ich ein angenehm warmes Gefühl im Bauch und stelle mir vor, daß es zukünftig […]

Weiterlesen

Projekt Waldgartendorf – Deutschland – 2 –

Leben in der Gemeinschaft Siedlungsformen wedisches Wissen Mein persönlicher Einstieg zum Thema Familienlandsitze geschah über die Anastasia Bücher, geschrieben von Wladimir Megre. Das erste Anastasia-Buch erschien 1996. Sowohl der Autor, als auch die Bewegung die eigenständig, in Russland, daraus entstand, wurden von Anfang an diskreditiert. Sie setzen sich, neben Gründung von Familienlandsitzen, auch mit anderen […]

Weiterlesen